Wozu braucht es zwei Motorradfahrerseelsorger bei CMS?

In einer Zeit, in der man sowohl in Kirche und Wirtschaft viel von Stellenabbau liest oder hört, erlaubt sich der CMS e.V. zwei Motorradfahrerseelsorger (Roberto Jahn und Simon Leistner) anzustellen.
Ich (Simon) bin jetzt seit über drei Jahren hier angestellt. Es gab in dieser Zeit eine Finanzierungshilfe der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen (Missiofonds).
Jetzt geht es darum auch diese zweite Stelle mit Spendengeldern zu sichern.
Deshalb ist die Frage logisch und auch erlaubt: Braucht es wirklich einen zweiten hauptamtlich angestellten Referenten in unserem Verein?

Ihr ahnt sicher schon, wenn ich versuche diese Frage zu beantworten, in welche Richtung das laufen wird. Nichts desto trotz gebe ich hier gern meine Sicht der Dinge wieder.

1. Der CMS hat sich seit seiner Gründung stetig vergrößert. Es sind mehr Motorradfahrer dazu gekommen. Außerdem ist die Arbeit des CMS bekannter geworden. Damit verbunden ist der Bedarf an der Arbeit gestiegen. Die fülle an Motorradgottesdiensten und Freizeiten konnten nicht länger von Roberto allein abgedeckt werden. Daraus entstand der Entschluss einen zweiten Motorradfahrerseelsorger anzustellen – zufälligerweise mich. Seitdem ist die Arbeit weiter gewachsen. Es konnten endlich Freizeiten dazukommen. Es konnte die Menge an MoGos auf zwei paar Schultern verteilt werden. Es gab endlich jemanden, der Kapazitäten für die Biker-Bibel-Kreis-Unterstützung hatte. Wenn es die zweite Stelle nicht mehr geben würde, wäre das ein harter Schlag für die Arbeit des CMS und auch ein harter Schlag für Roberto, der plötzlich versuchen müsste das ganze irgendwie abzufangen, wieder umzustrukturieren, und der auch entscheiden müsste, wo die Arbeit beschnitten wird. Es ist sicher kein Weltuntergang, jedoch sehr schmerzlich und bitter für jeden, der die Arbeit des CMS in den letzten Jahren kennen gelernt hat.


simon2. Warum ausgerechnet Simon Leistner?
Eine Erklärung klingt an dieser Stelle Möglicherweise nach Selbstbeweihräucherung. Das soll es aber nicht sein. Ich bemühe mich um eine realistische Einschätzung. In den dreieinhalb Jahren, die ich mit Roberto gemeinsam bei CMS angestellt bin, habe ich mich gut eingearbeitet. Aber nicht nur das. Ich empfinde es als einen großen Segen, mit Roberto zusammen arbeiten zu können. Nicht weil wir uns so ähnlich sind, sondern weil wir unterschiedlich sind. Wir beide haben unterschiedliche Stärken von Gott bekommen und wir haben auch unterschiedliche Schwächen. Das führt natürlich manchmal zu Reibereien, aber vor allem führt es bei uns dazu, dass wir uns ergänzen. Wir ergänzen uns in unsren Begabungen, wir ergänzen uns in unserer Sicht auf Dinge, wir ergänzen uns in unserer Art und Weise mit Menschen umzugehen. Das dieses Ergänzen so funktioniert ist nicht durch einen menschlichen Plan zu erreichen. Deshalb sehe ich hierin ein Geschenk Gottes, das nicht nur mir und Roberto, sondern auch im besonderen Maße den Menschen mit denen wir arbeiten und der gesamten Arbeit des CMS zu gute kommt.


Und wenn du mit lesen jetzt schon so weit gekommen bist, dann musst du dich fragen:

Würde dir etwas fehlen, wenn die Stelle des zweiten Motorradfahrerseelsorgers bzw. Simon Leistner im CMS wegfällt?
Zurzeit ist die Finanzierung der Stelle noch nicht gesichert. Es fehlt etwa noch ¼ des Geldes, um mich nach 2013 weiterhin voll anstellen zu können. Wenn du dazu beitragen willst, meine Stelle finanziell zu sichern, dann überweise auf folgendes Konto:

                                                                                 

CMS-Bankverbindung: Sparkasse Chemnitz

BLZ: 870 500 00
Konto: 3627013025
SWIFT-BIC: CHEKDE 81XXX
IBAN: DE 08 8705 0000 3627 0130 25

Stichwort: Stelle Simon Leistner + Regelmäßigkeit der Überweisung (z.B. einmalig, vierteljährlich, monatlich

                                                                               

Wenn du uns gern unabhängig von Geld bzw. zusätzlich dazu unterstützen willst, dann bete. Bete, dass Gott unsere Arbeit nutzt um Menschen zu begegnen. Bete für die Qualität der Arbeit. Bete für die haupt- und die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die Mitglieder und jeden Menschen, der mit CMS in Berührung kommt.

Wir sind dankbar für jede Unterstützung, die du gibst.
Gott segne dich!

Simon

Und wenn du mit lesen jetzt schon so weit gekommen bist, dann musst du dich fragen: Würde dir etwas fehlen, wenn die Stelle des zweiten Motorradfahrerseelsorgers bzw. Simon Leistner im CMS wegfällt?

Zurzeit ist die Finanzierung der Stelle noch nicht gesichert. Es fehlt etwa noch ¼ des Geldes, um mich nach 2013 weiterhin voll anstellen zu können. Wenn du dazu beitragen willst, meine Stelle finanziell zu sichern, dann überweise auf folgendes Konto:


Und wenn du mit lesen jetzt schon so weit gekommen bist, dann musst du dich fragen: Würde dir etwas fehlen, wenn die Stelle des zweiten Motorradfahrerseelsorgers bzw. Simon Leistner im CMS wegfällt?

Zurzeit ist die Finanzierung der Stelle noch nicht gesichert. Es fehlt etwa noch ¼ des Geldes, um mich nach 2013 weiterhin voll anstellen zu können. Wenn du dazu beitragen willst, meine Stelle finanziell zu sichern, dann überweise auf folgendes Konto: